Tom Cruise erklärt uns wie’s geht

Ich hätte diesen Beitrag wohl auch „Ge-schwa-fel [2]“ nennen können, aber das wäre wohl eine absolute Verharmlosung dessen, was der gute Tom Cruise da fast zehn Minuten lang vom Stapel lässt und außerdem würde das auch Mossi beleidigen und seinen hervorragenden Beitrag in den Dreck ziehen.
Wer’s noch nicht gesehen hat, sollte es sich unbedingt mal anschauen. Das toppt sogar noch seinen kaum zu übertreffenden Auftritt bei Oprah Winfrey.
Für eventuelle Nackenschäden vom permanenten Kopfschütteln und psychische Schäden vom dauernden Dudeln der Mission Impossible Musik im Hintergrund übernehme ich keine Haftung!

2 Gedanken zu „Tom Cruise erklärt uns wie’s geht“

  1. Scheinbar auf der Suche nach A Few Good Men, um sich seinem Krieg der Welten anzuschliessen, mixt Tommy hier einen gefährlichen Cocktail, der in der Weltanschauung wohl irgendwo zwischen Vanilla Sky und Eyes Wide Shut anzusiedeln ist…
    Wenn dieser persönliche „Cruiseade“ mal nicht eine Mission Impossible ist… Was hätte Stauffenberg wohl dazu gesagt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.